Thomas Morus

Thomas Morus lebte von 1478 - 1535 in England. Er machte eine steile Karriere, zunächst als Rechtsanwalt, später als Politiker. Heinrich VIII. erhob ihn 1529 zum Lordkanzler. Zum Bruch mit dem König kam es, als dieser sich vom Papst lossagte und den Titel "Oberstes Haupt der Kirche Englands" annahm. Thomas verweigerte ihm die Gefolgschaft und wurde dafür des Hochverrats angeklagt. 1535 starb er durch das Schafott. Als Politiker war Thomas Morus Realist. Daß er jedoch auch Visionen von einer gerechten und besseren Welt hatte, beschrieb er in seinem berühmt gewordenem Buch "Utopia". Die konsequente Lebensweise des Thomas More (lat.: Morus) war für uns der Grund Thomas Morus als Patron auszuwählen. Das entschiedenen Eintreten für Gerechtigkeit, die Verbindung von Glaube und Politik und die heitere Gelassenheit, aus der heraus Thomas wirkte, sind Wegweiser für unsere Gesellschaft. Vor allem ein Ausspruch ist es, mit dem Thomas Morus seine innere Überzeugung zusammenfaßte: 


"Nie hätte ich daran gedacht einer Sache zuzustimmen,
die gegen mein Gewissen wäre."

Lebenslauf:
7.2.1477 Thomas More wird in London geboren.
1492 Er beginnt eine juristische Ausbildung
1503 Vorbereitungen auf das Leben in einem Kloster und als Priester. Während seine Erfolge als Jurist große Anerkennung finden, gibt More diesen Entschluß wieder auf und wendet sich politischen Studien zu.
1504 More wird Mitglied des Parlaments.
1509 Henry Tudor wird König Heinrich VIII.
1510 More wird Under-Sheriff (lat.: vicecomes, Vertreter des Sheriffs in Rechtssachen)von London.
1516 Veröffentlichung des Buches "Utopia"
1523 More wird Sprecher des Parlaments.
1526 Papst Klemens VII. lehnt das Vorhaben des Königs, die Ehe mit Katharina von Aragon zu scheiden, ab. Heinrich VIII. strebt die Lösung der englischen Kirche von Rom an.
1529 More wird Lordkanzler in der Nachfolge des abgesetzten Thomas Wolseys, der für das Scheitern der Verhandlungen mit dem Papst verantwortlich gemacht wurde.
1532 Aus Opposition gegen die antipäpstliche Politik des Königs legt More seine Ämter nieder. Er verweigert die Anerkennung von Heinrich VIII. als Oberhaupt der Church of England (Eid auf die Suprematsakte) und wird wegen Hochverrats angeklagt.
1533 Heinrich VIII. läßt ohne Zustimmung des Papstes seine Ehe lösen.
6. oder 7.7.1535 Morus wird im Tower von London enthauptet.
1935 Heiligsprechung Thomas Mores durch Papst Pius XI.

2017  ksg-halle.de