Gebet für unsere Erde

Liebe Studierende,

 

am Beginn dieses Jahres möchte ich Euch das folgende Gebet mit auf den Weg geben. Papst Franziskus hat es am Ende seiner Enzyklika "Laudato si – Über die Sorge für das gemeinsame Haus" vor fünf Jahren veröffentlicht. Und ich denke, wir können es nicht oft genug beten. Vielleicht druckt Ihr es Euch aus, hängt es irgendwo gut sichtbar hin.

 

Ich bin sicher, wenn wir dieses Gebet immer wieder sprechen, glaubend und hoffend in den Mund nehmen, dann bleibt es nicht ohne Wirkung.

 

Ein gesegnetes Jahr jeder und jedem von Euch!

Euer Thomas

Allmächtiger Gott,
der du in der Weite des Alls gegenwärtig bist
und im kleinsten deiner Geschöpfe,
der du alles, was existiert,
mit deiner Zärtlichkeit umschließt,
gieße uns die Kraft deiner Liebe ein,
damit wir das Leben und die Schönheit hüten.
Überflute uns mit Frieden,
damit wir als Brüder und Schwestern leben
und niemandem schaden.

 

Gott der Armen, hilf uns,
die Verlassenen und Vergessenen dieser Erde,
die so wertvoll sind in deinen Augen,
zu retten.


Heile unser Leben,
damit wir Beschützer der Welt sind
und nicht Räuber,
damit wir Schönheit säen
und nicht Verseuchung und Zerstörung.
Rühre die Herzen derer an,
die nur Gewinn suchen
auf Kosten der Armen und der Erde.


Lehre uns,
den Wert von allen Dingen zu entdecken
und voll Bewunderung zu betrachten;
zu erkennen, dass wir zutiefst verbunden sind
mit allen Geschöpfen
auf unserem Weg zu deinem unendlichen Licht.

 

Danke, dass du alle Tage bei uns bist.
Ermutige uns bitte in unserem Kampf
für Gerechtigkeit, Liebe und Frieden.

 

Download
Gebet für unsere Erde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 271.8 KB