Und wir haben erkannt und geglaubt
die Liebe, die Gott zu uns hat:
Gott ist Liebe;
und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. |  1. Joh 4,16

 

Im Namen der KSG Halle möchten wir uns als Gemeinderat gegen das, am Montag, den 15. März 2021, veröffentlichte Positionspapier des Vatikans stellen. Wir stimmen nicht mit der Aussage überein, dass homosexuelle Paare keinen Segen erhalten dürfen.
Menschen sind keine Objekte, daher braucht es keine hingeordnete Gnade, die empfangen werden muss.

 

Die Liebe zwischen zwei Menschen und die Partnerschaft, in der sie leben ist vor Gott gleichgestellt unabhängig vom Geschlecht.

Was bringt es einem als einzelner homosexueller Mensch gesegnet zu werden, aber seine Liebe nicht ausleben zu dürfen?

 

Bei uns ist jeder Mensch willkommen, unabhängig seiner sexuellen Orientierung. Wir machen keinen Unterschied wer wen liebt. Als KSG kommen wir zusammen, um unseren Glauben gemeinsam zu leben.
Wir hoffen, dass auch im Rahmen des Synodalen Wegs eine weiterhin offene Debatte geführt werden kann, die basierend auf dem heutigen theologischen Verständnis und wissenschaftlicher Erkenntnis differenzierte und wertschätzende Ergebnisse bringt.

 

Halle, den 29. März 2021

Anna-Maria Thiele | Gemeindesprecherin
Teresa Vauti

Paula von Biela

Fabian Elbs

Lisa-Marie Müller

Elisabeth Dobkowitz

Ulrike Holfeld

Franziska Heddergott