Angebote aus KSG und mehr

Unruhig zu Gott

Zu einem Pilgerweg auf den Spuren des Franz von Assisi laden der kleine Bruder Andreas Knapp und die Schwester Melanie Wolfers ein. Die Pilgerroute führt von Fonto Colombo im Rieti Tal nach Assisi.

Download
Auf den Spuren des heiligen Franz
Informationen zum spirituellen Pilgerweg für junge Erwachsene
Spiritueller Pilgerweg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 273.6 KB

Straßenexerzitien in Leipzig

Schwester Claudia lädt in Leipzig vom 24. bis 31. März zu Straßenexerzitien ein. In Straßenexerzitien wird die Straße zum Ort der Besinnung, zum Beispiel eine Bank, auf der ich sitze und einfach Menschen wahrnehme. Vielleicht setzt sich jemand zu mir und spricht mich an, oder es fragt mich einer nach dem Weg oder nach einem Euro oder ich werde auf ein Bier eingeladen. Und dann geht es los: In mir regt sich Widerstand: „Der soll mich in Ruhe lassen!“ Ich fremdel, weil ich gern Distanz hätte. Und dann ist mein erstes Thema: Wie zugänglich bin ich?

Download
Mehr erfahren
Alle nötigen Informationen zum Angebot
Strassenexerzitien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 358.3 KB


Nach Siebenbürgen

Eine ungewöhnliche Gelegenheit, Einblick in die Lebensrealität, Kultur und Mentalität eines siebenbürgischen Dorfes zu erhalten. Wer teilnimmt, hilft bei der Kartoffelernte, bei Holzarbeiten, beim Einholen von Heu, beim Einkochen ... Gegessen wird mit den Einheimischen und auf offenem Feuer auf dem Feld gekocht. Bei einem Ausflug geht es auch ein Stück in die Karpaten. Eine tägliche Austauschrunde sowie begleitende spirituelle Elemente helfen, das Erlebte zur Erfahrung zu machen und Gott darin zu suchen.

Download
Mehr erfahren
Alle nötigen Informationen zum Angebot
Siebenbuergen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 293.5 KB


Sozialwoche

„Den Rand in die Mitte rücken“ steht über einem Angebot vom 4. bis 8. März in Leipzig. Ziel dieser Woche soll es sein, Leipzig einmal aus einer anderen Perspektive zu erleben, Der Rand soll in die Mitte gerückt werden, heißt es in der Einladung. Es gilt, auf Menschen zuzugehen, denen wir sonst nicht begegnen.

Download
Mehr erfahren
Alle nötigen Informationen zum Angebot
Sozialwoche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 374.3 KB


RAK

 Wandern im Thüringer Wald

 

Der RAK lädt zum Wanderwochenende ein. Vom 22. bis 24.März geht es in den Thüringer Wald. Als Unterkunft dient ein Selbstversorgerhaus der Evangelischen Kirche. Die Kosten für das Wochenende belaufen sich pro Person auf ca. 60 Euro. Anmeldung per Mail ist ab sofort möglich bei Johannes Mock (Ilmenau) unter jomo@ksg-ilmenau.de

 

Rauszeit 2019

 Von wegen in Eden

 

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die RAUSZEIT. Vom 28. bis 30. Juni könnt Ihr wunderbare Tage mit vielen anderen Studierenden aus ganz verschiedenen Ecken des Landes erleben. Veranstalter ist der RAK. Wir wollen in Halle mit einem Bulli starten, so dass An- und Abreise ganz einfach sind. Die Kosten liegen für Euch bei 25 Euro. Wohin geht es: nach Rosenthal und Panschwitz-Kuckau im Sorbenland. Mehr erfahrt Ihr auch bei Sophia. Wer die Rauszeit mit vorbereiten will, ist vom 12. bis 14. April in die KSG Leipzig eingeladen. Auch dazu erfahrt Ihr bei Sophia die Einzelheiten.
Magis 2019

 Magis - mehr

 

Magis - mehr. Nicht quantitativ, sondern qualitativ.  So steht es über einem Festival, zu dem Jesuiten nach Innsbruck einladen vom 29. Mai bis 2. Juni. Mehr Leben! Das soll in diesen Tagen in einer großen Gemeinschaft spürbar werden. Die Tage sind wie in Taizé von verschiedenen Gottesdiensten und Gospel Readings geprägt. Zudem gibt es Workshops zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Damit der Kopf nicht anfängt zu rauchen, bleibt Zeit die Stadt Innsbruck zu erkunden, Berge zu erklimmen oder einfach zu träumen und zu genießen. | Mehr erfahren

 

Sommer

 Sehnsucht nach Einfachheit

 

Sehnsucht nach Einfachheit, die in all dem aufblitzt, ist ein Großtrend, das Symptom einer Zeit, die wie im Schwindel ihrer eigenen Komplexität ansichtig wird. Das stellt vor Fragen: Welche Bildung brauchen wir für unsere Kinder und eine Zukunft, in der Komplexität weiter zunehmen wird? Wie lässt sich rational mit Uneindeutigkeit und Nicht-Kontrollierbarkeit umgehen, mit all dem, was sich der Reduktion auf simple Lösungen sperrt? Wie können unsere Gesellschaften immun gegen die Versuchung einfacher Antworten werden? Aber auch: Welche Form von Vereinfachung braucht es, wo ist Reduktion ein Gebot der Stunde? | Mehr erfahren:  Salzburger Hochschulwochen